Low Vision

Was bedeutet Low Vision?

Der Begriff „Low Vision“ bedeutet wörtlich übersetzt „geringeres Sehen“. Sehbehinderte sind Menschen, die trotz Brille oder Kontaktlinsen weniger als 30% Sehleistung haben. Betroffenen kann man mit speziellen Sehhilfen oder Geräten helfen. Eine „normale“ Brille reicht hier nicht mehr aus.

Mit folgenden Hilfsmitteln kann Low Vision Betroffenen geholfen werden:

  • Lupen
  • Elektronische Lupen
  • Lupenbrillen
  • Spezielle Filterbrillen (Kantenfilter, AMD-Comfort)
  • Bildschirmlesegeräte

Wir beraten und unterstützen Sie bei der Wahl der optimalen Hilfsmittel. Ansprechpartner in unserem Haus ist Augenoptikermeister Stephan Sievers. Wir bitten um vorherige Terminabsprache!

Banner_sehbehindertenspezialist.de_600x120